Presseaussendung, 3. Oktober 2019

Zwölf Projekte mit dem begehrten Salzherz ausgezeichnet!

Bei der zehnten Auflage des Salzburger Regionalitätspreises der Bezirksblätter Salzburg wurden Projekte aus dem Bundesland Salzburg mit der einzigartigen Salzherz-Skulptur ausgezeichnet.

Ein Jubiläum mit zahlreichen Gästen aus der Salzburger Wirtschaft, Politik und Gesellschaft durften die Bezirksblätter Salzburg gestern gemeinsam mit ihren Hauptpartnern ORF Salzburg und Raiffeisenverband Salzburg und weiteren Unterstützern im Kavalierhaus in Klessheim feiern.
Zweifelsohne: die „echten Stars“ an diesem Abend waren aber die Preisträger, die in insgesamt zwölf Kategorien mit dem „Salzherz“, kreiert von Künstler Jörg Wascher, ausgezeichnet wurden. Erstmals vergaben die Bezirksblätter Salzburg den Preis auch in den Kategorien „Ressourcenmanagement und Nachhaltigkeit“ sowie „Salzburg digital“.

Preisträger in allen Bezirken Salzburgs
Der Jubel war bei allen Preisträgerinnen und Preisträgern groß. Nicht nur Institutionen wie das Salzburger Agrar Marketing, das in der Kategorie „Land- und Forstwirtschaft“ mit ihrem Projekt „SalzburgerLand Lebensmittel – garantiert regional“ überzeugen konnte, sondern auch kleinere Betriebe wie die Tischlerei Hirscher aus Adnet holten sich die begehrte Skulptur. Auch zwei Salzburger Bildungseinrichtungen – die HBLA Ursprung und die Landwirtschaftlichen Schulen Klessheim fanden sich unter den Preisträgern.

Wilfried Haslauer, der Wandel der Zeit und ein Defibrilator
Dafür, dass Landeshauptmann Haslauer seit der ersten Stunde des Regionalitätspreises mit dabei war und die Initiative auch weiterhin unterstützen wird, bedankte sich Michael Kretz persönlich mit der Überreichung einer Fotocollage. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums wurde von den Bezirksblättern Salzburg außerdem gemeinsam mit Sabine Kornberger-Scheuch und Anton Holzer vom Roten Kreuz Salzburg ein Defibrilator für den Gaisberg an die Stadt Salzburg, repräsentiert durch Martina Berthold und Harald Kratzer, übergeben.
Die Bezirksblätter Salzburg, eine Marke der RMA, erscheinen wöchentlich mit sieben Regionalausgaben.

Bildmaterial:
Bild 1: Der Sieg in der Kategorie „Land- & Forstwirschaft“ ging an das Salzburger Agrar Marketing unter der Leitung von Gerald Reisecker (3.v.r.).
Bild 2: (v.l.n.r.) Harald Kratzer, Martina Berthold, Michael Kretz, Sabine Kornberger-Scheuch und Anton Holzer bei der Übergabe des Defibrilators.
Bild 3: Landeshauptmann Wilfried Haslauer freut sich über seine Fotocollage die ihm Bezirksblätter-Geschäftsführer Michael Kretz überreichte.

Alle Bilder © wildbild | Der Abdruck ist für Pressezwecke honorarfrei.

RMA – Regionalmedien Austria AG

Die RMA AG steht österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen und vereint unter ihrem Dach insgesamt 126 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Nie-derösterreich, Salzburg und Tirol, meine WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie acht Zeitungen der Kärntner Regionalmedien und den Grazer. Im digitalen Bereich bieten die Portale meinbezirk.at, grazer.at und kregionalmedien.at lokale und regionale Inhalte. Ergänzend dazu stellt die RMA mit der Mini Med Veranstaltungsreihe, dem Magazin Hausarzt und gesund.at umfangreiche Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

Kontakt

Bezirksblätter Salzburg
Julia Hettegger, MA
Bezirksblätter Salzburg
Julia Hettegger, MA