Presseaussendung, 30. März 2020

Der Grazer erscheint jetzt täglich

Steirische Wochenzeitung reagierte umgehend auf die Coronakrise und produziert seit mittlerweile zwei Wochen täglich eine Digitalzeitung.

Im Dienste der Leser und Kunden – mehr als 175.000 Haushalte beliefert der Grazer jeden Sonntag mit allen relevanten Informationen, Hintergrundstorys, Service und jeder Menge Unterhaltung.

Um in diesen herausfordernden Zeiten die Unternehmer bestmöglich zu unterstützen und die Leser zu unterhalten, stellte der Grazer praktisch zeitgleich mit den politischen Maßnahmen rund um Corona vor zwei Wochen sein ePaper auf Tageszeitungs-Rhythmus um.

„Wir wollen einen kleinen Beitrag leisten, um unseren Kunden weg von klassischen Geschäftsmodellen eine Plattform zu bieten. Ich sehe es als Verpflichtung, Partnern zu helfen und den Leserinnen und Lesern vor allem regionale Informationen und Service für den Großraum Graz zu bieten”, erklärt Geschäftsführer Gerhard Goldbrich. „Ich danke meinem großartigen Team für die qualitätsvolle Mehrarbeit und den Einsatz in diesen Zeiten.”

„Wir haben als Medium die Herausforderung Corona angenommen, bringen kompakte, regionale und lokale Information und Unterhaltung zu den Lesern. Ein wichtiger Auftrag in Zeiten der Fake News”, ist Chefredakteur Tobit Schweighofer stolz auf die Produkte.

Die Zahlen (Verlagsangaben, Stand 03/2020):
Print: 175.000 Zeitungen jeden Sonntag
grazer.at: mehr als 600.000 Zugriffe/Monat
Facebook: 17.800 Fans
Instagram: ø 25.000 lesen wöchentlich die Storys

Der Grazer, eine Marke der Regionalmedien Austria, erscheint wöchentlich am Sonntag in Graz und Umgebung.

RMA – Regionalmedien Austria AG

Die RMA AG steht österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen und vereint unter ihrem Dach insgesamt 126 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, meine WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie acht Zeitungen der Kärntner Regionalmedien und den Grazer. Im digitalen Bereich bieten die Portale meinbezirk.at, grazer.at und kregionalmedien.at lokale und regionale Inhalte. Ergänzend dazu stellt die RMA mit der Mini Med Veranstaltungsreihe, dem Magazin Hausarzt und gesund.at umfangreiche Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

Kontakt

Regionalmedien Austria
Mag. Kerstin Traschler
Marketing & Kommunikation
Regionalmedien Austria
Mag. Kerstin Traschler